Aktuelles

Buchveröffentlichung

Truppenübungsplatz Senne - Militär und Naturschutz

Im November 2016 erschien im Eigenverlag der Naturschutz-Stiftung Senne das Buch „Truppenübungsplatz Senne - Militär und Naturschutz“. Herausgeber ist der „Arbeitskreis Naturschutz auf dem Truppenübungsplatz Senne“. Auf 208 Seiten berichten die Mitglieder des Arbeitskreises über Flora, Fauna und Lebensräume auf dem Truppenübungsplatz Senne sowie über Maßnahmen zu deren Schutz. Das Buch ist zweisprachig deutsch und englisch verfasst.

Der heute ca. 113 Quadratkilometer große Truppenübungsplatz Senne wurde 1892, d.h. vor 125 Jahren, begründet. Seit 1945 wird er durch die Britischen Streitkräfte verwaltet. In dem militärischen Sperrgebiet ist die historische Kulturlandschaft der alten westfälischen Heidelandschaft mit Heide-, Moor-, Wald- und Gewässerbiotopen großflächig erhalten geblieben. Die große Bedeutung des Truppenübungsplatzes Senne für seltene Lebensräume und für gefährdete Pflanzen- und Tierarten ist international anerkannt. Die Ausweisung als Natura 2000-Gebiet unterstreicht die europaweit hohe ökologische Bedeutung des Militärgebietes.

Die gute britisch-deutsche Zusammenarbeit von Militär und Naturschutz auf dem Truppenübungsplatz Senne hat eine jahrzehntelange Tradition. Für die Pflege von Heide-, Moor-, Wald- und Gewässerbiotopen sowie den Schutz gefährdeter Tier- und Pflanzenarten wurden umfangreiche Maßnahmen durch die Militärverwaltung, die Bundesforstverwaltung und die Biologische Station durchgeführt.

Der Arbeitskreis „Naturschutz auf dem Truppenübungsplatz Senne“ wurde im Jahr 1984 gegründet. Der Vorstand besteht aus Vertretern der Britischen Streitkräfte, der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben sowie der Bezirksregierung Detmold. Im Arbeitskreis vertreten ist auch ein von der Bezirksregierung berufener Kreis ehrenamtlicher Naturschutzexperten. Diese haben mit Zustimmung der britischen Militärverwaltung über viele Jahre Grundlagendaten zu Flora, Fauna und Biotopen auf dem Truppenübungsplatz Senne erhoben.

Die jahrzehntelange konstruktive britisch-deutsche Zusammenarbeit von Militär und Naturschutz auf dem Truppenübungsplatz Senne wird auch durch höchste Stellen anerkannt. Im Jahr 2015 zeichnete das britische Verteidigungsministerium den Arbeitskreis „Naturschutz auf dem Truppenübungsplatz Senne“ mit dem renommierten „Sanctuary Environmental Projects Award“ aus.